Geschäfts­bedingungen (AGB) und Widerrufs­belehrung

1 Allgemeines

Zum Zwecke der einfacheren Lesbarkeit wird auf eine geschlechterspezifische Differenzierung verzichtet.

2 Anerkennung der AGB

Der Kunde erkennt diese AGB an und erklärt sich mit ihnen einverstanden, indem er diese AGB akzeptiert.

Sämtliche Geschäftsbeziehungen zwischen dem Auftragnehmer und dem Kunden unterliegen diesen AGB in ihrer zum Zeitpunkt des Geschäftsabschlusses geltenden Fassung. Diese AGB verdrängen die etwaigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden.

3 Vertragsschluss

Durch Anklicken des Buttons „KOSTENPFLICHTIG BESTELLEN“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages mit dem Auftragnehmer ab, welcher nicht verpflichtet ist, dieses Angebot anzunehmen. Vor dem Abschluss der Bestellung hat der Kunde die Gelegenheit, diese auf mögliche Fehler zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren.

Der Auftragnehmer bestätigt dem Kunden durch eine E-Mail die Bestellung („Bestellbestätigung“). Diese E-Mail stellt keine automatische Annahme des Angebots vom Auftragnehmer dar.

Der Kunde muss über die erforderliche Geschäftsfähigkeit verfügen, um das angestrebte Rechtsgeschäft abzuschließen.

Um über den elektronischen Weg vom Auftragnehmer Dienstleistungen und Waren beziehen zu können, müssen sich die Kunden gegebenenfalls im Online-Shop registrieren bzw. die wichtigsten Daten bekannt geben. Der Kunde ist verpflichtet, im Zuge der Geschäftsbeziehung wahre und vollständige Angaben zu machen und seine personenbezogenen Daten aktuell zu halten, dabei hat er diese vor dem Zugriff Unbefugter zu schützen.

4 Speicherung des Vertragstextes

Der Vertragstext, also die Angaben des Kunden zum Bestellvorgang, wird durch die Pauschenwein GmbH gespeichert und kann von dem Kunden unter dem Link „Mein Konto“ eingesehen werden.

5 Rücktritts- / Widerrufsrecht

Dieses Rücktrittsrecht gilt nur für Verbraucher. Der Kunde kann, ohne Angabe von Gründen, seine Bestellung stornieren.

5.1 Widerrufsbelehrung

Als Verbraucher hat der Kunde das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die gesetzliche Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem die Ware in Besitz genommen wurde.

Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde den Auftragnehmer mittels einer eindeutigen schriftlichen Erklärung (zum Beispiel mittels eines eingeschriebenen Briefes oder per E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

5.2 Das Widerrufsrecht besteht nicht bei folgenden Verträgen:

Der Verbraucher hat kein Rücktrittsrecht bei

  • – Waren, die versiegelt geliefert werden und aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder aus Hygienegründen nicht zur Rückgabe geeignet sind, sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,

  • – Produkten, die aufgrund einer allergischen Reaktion oder Unverträglichkeit retourniert werden. Diese werden von uns nur entgegengenommen, wenn das Allergen in der Produktbeschreibung nicht ausgewiesen wurde.

5.3 Folgen des Widerrufs

Wenn der Kunde diesen Vertrag widerruft, hat der Auftragnehmer diesem alle getätigten Zahlungen im Rahmen der aktuellen Bestellung, die er vom Kunden erhalten hat, einschließlich Lieferkosten (die Kosten für den Rückversand trägt der Kunde), bei Erhalt der Ware rückzuerstatten. Für diese Rückzahlung verwendet der Auftragnehmer dasselbe Zahlungsmittel, dass der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Kunden wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. Der Auftragnehmer kann die Rückzahlung verweigern, bis er die Ware wieder zurückerhalten hat.

Ist ein Wertverlust einer Ware darauf zurückzuführen, dass die Ware in einer Art und Weise benutzt wurde, die zur Prüfung der Beschaffenheit nicht notwendig ist, hat der Kunde für diesen Wertverlust einzustehen.

Der Kunde hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem er uns den Auftragnehmer über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtet, an die

Pauschenwein GmbH
Hauptstrasse 131
8141 Premstätten
E-Mail: office@kosmetik-pauschenwein.at

zurückzusenden. Die Frist ist gewahrt, wenn der Kunde die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absendet.

Die Kosten für den Rückversand trägt der Kunde. Bei mangelhafter Ware oder Falschlieferungen erhalten Sie ein Rücksende-Etikett von uns, diese bitte unter office@kosmetik-pauschenwein.at beantragen. Ob und inwiefern die Waren mangelhaft ist, wird von uns überprüft und kann ausschließlich mit eindeutigen Beweisen, seitens des Kundens, belegt werden.

6 Preise

Alle Produktpreise sind Gesamtpreise und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

7 Versandkosten

Zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen kommen Versandkosten hinzu. Ab einem gewissen Bestellwert, entfallen diese jedoch. Näheres zur Höhe der Versandkosten wird am Ende des Bestellvorgangs bekannt gegeben. Der Auftragnehmer informiert den Kunden nochmals über die Preise, Steuern und Versandkosten in der Bestellzusammenfassung vor dem Abschluss der Bestellung.

8 Lieferbedingungen

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung an die vom Kunden angegebene Adresse.

Die voraussichtliche Lieferzeit wird direkt im Warenkorb angegeben. Bei Zahlung per Vorkasse beginnt die Lieferfrist einen Tag nach Eingang des Betrages auf das Bankkonto der Pauschenwein GmbH. In übrigen Fällen beginnt die Lieferfrist einen Tag nach Bestelleingang.

Die Pauschenwein GmbH übernimmt keine Verantwortung bei Vorliegen von Lieferverzögerungen oder -hindernissen im Bereich von Zulieferern oder Herstellern. Wird die Lieferung oder die Einhaltung einer vereinbarten Lieferzeit durch Umstände unmöglich, die von der Pauschenwein GmbH nicht zu vertreten sind, ist diese berechtigt, vom Kaufvertrag zurückzutreten. Der Kunde wird darüber sofort in Kenntnis gesetzt.

9 Zahlungs­bedingungen

Die Pauschenwein GmbH akzeptiert die im Webshop angeführten Zahlungsarten.

9.1 Verzug

Sollten sie mit Ihrer Zahlung in Verzug kommen, so sind sie verpflichtet die gesetzlichen Verzugszinsen in Höhe von 4 Prozent zu zahlen. Eine Mahngebühr in Höhe von Euro 5,- wird für jedes Mahnschreiben fällig, dass an den Kunden nach Eintritt des Verzugs versandt wird, sofern nicht ein anderer Schaden nachgewiesen wird. Der Kunde erklärt sind damit einverstanden, dass Rechnungen, Gutschriften und Mahnungen in elektronischer oder in Papier-Form verschickt werden.

10 Gewährleistung

Soweit nichts anderes bestimmt ist, gelten die allgemeinen gesetzlichen Vorschriften.

Die Gewährleistung ist bei durch den Kunden verursachten Mängeln ausgeschlossen. Das ist insbesondere der Fall bei unsachgemäßer Handhabung.

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so trifft den Kunden die Obliegenheit solche Fehler bitte sofort bei dem Zusteller zu reklamieren und mit dem Auftragnehmer unverzüglich Kontakt aufzunehmen.

10.1 Haftung der Pauschenwein GmbH aus der Herstellergarantie ist ausgeschlossen

Der Auftragnehmer bietet keine Gewährleistung dafür, dass die im Webshop veröffentlichten Fotos ident sind mit den tatsächlich gelieferten Waren.

11 Haftungsausschluss

Schadensersatzansprüche des Kunden gegenüber der Pauschenwein GmbH sind ausgeschlossen, soweit diese nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt hat.

Die Haftung ist der Höhe nach auf die bei Vertragsabschluss typischerweise vorhersehbaren Schäden begrenzt.

Gegenüber Unternehmen haftet die Pauschenwein GmbH nicht für entgangene Gewinne.

Der Auftragnehmer ist nicht verantwortlich, falls er seinen Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis aufgrund von Umständen, die nicht von ihm oder einem Erfüllungsgehilfen zu vertreten sind, nicht nachkommen kann. Dies gilt unter anderem für die mangelnde Verfügbarkeit von Energie oder Telekommunikationsdienstleistungen sowie aufgrund höherer Gewalt.

12 Datenschutz

Bestimmungen zum Datenschutz sind in der Datenschutzerklärung enthalten.

Der Auftragnehmer macht darauf aufmerksam, dass Daten des Kunden aufgrund berechtigter Interessen für Werbezwecke verarbeitet werden können (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO). Der Kunde kann dieser Form der Datenverarbeitung jederzeit widersprechen (Art 21 Abs 2 DSGVO).

13 Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen / Änderungsvorbehalt

Die Pauschenwein GmbH ist berechtigt, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern, soweit dies zur Beseitigung nachträglich entstehender Äquivalenzstörungen oder zur Anpassung an veränderte gesetzliche oder technische Rahmenbedingungen notwendig ist. Die Änderung wird Vertragsbestandteil, wenn der Kunde nicht binnen sechs Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung der Einbeziehung in das Vertragsverhältnis uns gegenüber in Schrift- oder Textform widerspricht.

14 Vertragssprache

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.